10 Gründe für einen Besuch in der Fuchsien- und Wallfahrtsstadt

Starttafel Sagenweg am Waldsee

#wemding #wemdingentdecken #urlaubdaheim
#rausnachbayern #deutschlandentdecken

Jetzt ist Zeit: Raus nach Bayern und Wemding entdecken! Eingeladen in die Stadt im Meteoritenkrater Ries sind nicht nur Gäste aus der Ferne, sondern auch die heimische Bevölkerung. In Wemding gibt’s neben den bekanntesten Zielen immer wieder neues zu entdecken. Teilen Sie Ihre Erinnerung auf auf Social Media (Instagram und Facebook) unter dem Hashtag #wemdingentdecken.

Gründe für einen Besuch in Wemding und der Umgebung gibt es viele, hier zeigen wir die 10 markantesten Gründe:

Wallfahrtstraße Wemding

1. Architektur

Wemding verfügt mitten in der malerischen historischen Altstadt anerkanntermaßen über einen der schönsten Marktplätze in Schwaben. Die Barock- und Renaissancefassaden umrahmen den Platz. Sonntags kann traditioneller Blasmusik gelauscht werden, während sich oftmals unzählige Störche auf den Hausdächern versammeln.

Stadtgraben Wemding

2. Historie

Die kreisrunde Stadtmauer mit ihren Wehrtürmen erinnert an die bewegte Geschichte Wemdings in den vergangenen Jahrhunderten. Drei Tortürme und 33 Haupt- und Wehrtürme verfügte die Umwallung auf einer Länge von rd. 1,7 km. Ein Spaziergang um die Stadtmauer mit Blicken auf die Altstadt oder einem Besuch in der Kneippanlage oder im Rosengarten ist immer einen Ausflug wert.

Kulinarisches

3. Kulinarik

Mit seinen Gasthäusern und Cafés ist Wemding ein vielfältiger Genussort in Nordschwaben. Sage und schreibe 14 Lokale sind hier beheimatet und verwöhnen Gäste mit nationaler und internationaler Küche (griechisch, italenisch, indisch). Egal ob feine Restaurants, urige Wirtschaften oder gemütliche Cafés – hier werden Gäste fündig. Von der bayerischen Brotzeit, deftigem Braten, leckere Burger oder einen Eisbecher ist alles da. In den familiengeführten Betrieben kocht der Chef meist noch selbst!

Fuchsie

4. Natur

Die Fuchsien prägen Wemding. Als Heimatort des Universalgelehrten Leonhart Fuchs, nach dem die Pflanzen benannt sind, sind sie zahlreich im Stadtbild zu entdecken – etwa an Deutschlands einziger Fuchsienpyramide vor der Stadtpfarrkirche St. Emmeram - wohl einem der ältesten noch genutzten Gebäude im Landkreis Donau-Ries. Über 700 Fuchsienpflanzen ragen dort in den Himmel.

5. Aktiv

Auf Radwegen (z. B. Von Krater zu Krater) und Wanderrouten (z. B. Trimm-Dich-Pfad, Sagenweg, ...) bestehen in und um Wemding Möglichkeiten, sich in attraktiver Umgebung aktiv zu betätigen. Der Rundweg „Von Krater zu Krater“ führt von Wemding aus durch das Ries. Auch Stromtreter-Radtouren (z. B. Riesrunde oder Runde auf der Monheimer Alb) für E-Bike-Nutzer sind ebenso wie weitere Radkarten in der Tourist-Information Wemding kostenlos erhältlich.

Wallfahrtsbasilika Maria Brünnlein

6. Wallfahrt

Etwas außerhalb Wemdings prächtig am Riesrand gelegen präsentiert sich die Wallfahrtsbasilika Wemding mit Brunnenaltar. Die Kirche lockt jährlich über 150.000 Besucher und rd. 50 Gruppen an, in direkter Nachbarschaft besteht die Möglichkeit zur gemütlichen Einkehr ins Gasthaus. Kirche und Wirtshaus – eine gute Kombination.

kunstmuseum_2.jpg

7. Kultur

Einen Besuch wert ist immer auch das KunstMuseum Donau-Ries mit verschiedenen Ausstellungen, darunter die Werke des Wemdinger Künstlers Ernst Steinacker. Das Museum beheimatet fünf zeitgenössische Kunstsammlungen und eine Geopark-Ausstellung mit Künstlern aus dem Landkreis Donau-Ries. Eine Afrika-Sonderausstellung sowie Historisches Kabinett, KlangSpielWerkstatt, LiteraturWerkstatt, Schattentheater und ein großes Museumsatelier für vielfältige Workshops mit Künstlern runden das Angebot ab.

Über 40 Skulpturen von Wemdinger Künstlern sind im Stadtgebiet verteilt. In der Broschüre "Skulpturenrundgang" werden unterschiedliche Skulpturenwege durch die Altstadt beschrieben.

Ausblick ins Ries

8. Landschaft

Wemding liegt im Meoritenkrater Ries, der vor 14,5 Mio. Jahren entstanden ist. Rund um die Stadt lässt sich der Geopark Ries in ganzer Pracht erleben, zum Beispiel bei einem Halbtagesausflug am Sagenweg rund um die Stadt. Einen unvergesslichen Blick in das Ries haben Besucher auf der Wemdinger Platte bei der Zeitpyramide - einem außergewöhnlichen und modernen Kunstwerk des Wemdingers Manfred Laber. Bank und Tisch laden zu einem Picknick auf der Anhöhe nördlich der Stadt ein. In der nähe des Ortsteils Amerbach können Sie am Aussichtspunkt Hessenbühl einen Blick ins Ries werfen. Auf einer Ruhebank den Blink in die Ferne schweifen lassen, funktioniert bestens bei der "Schönen Aussicht". Tolle Fotospots für Erinnerungsfotos!

Bogenschieß-Parcour

9. Familie

Wer kennt den Walderlebnispfad Wemding oder war schon mal beim 3D-Bogenschießen in Wemding? Der Specht als Wegweiser führt am Walderlebnispfad entlang heimischer Bewohner und Bäume und stellt diese besonders den kleinen Gästen vor. Am 3D-Bogenschießparcour ist etwas mehr Action für die Älteren angesagt. Beim Wasserspielplatz mit Piratenschiff am Freibad Waldsee und einem Kleinkindbecken ist die nötige Abkühlung im Sommer garantiert (natürlich gibt's an der Seeterrasse auch Eis)! In der Geopark Ries Infostelle steht die Ries-Animation, die auf einem Bildschirm den Kids den Meteoriteneinschlag im Ries digital nahebringt. In der Tourist-Information ist kostenlos ein Kinderstadtplan erhältlich.

10. Auszeit

Auch wer keine großen Unternehmungen, sondern einfach nur Ruhe und Erholung sucht, wird in Wemding fündig. Das immer beliebtere Waldbaden bietet perfekte Ruheplätze, die „versteckten Orte“ wie das Schwefelbrünnlein oder die Waldkapelle Richtung Wolferstadt bieten interessante Ziele abseits der belebten Verkehrswege.

Loading...