Vorschlag Tagesausflug

Besichtigung der Wemdinger Altstadt

Wemding, die Stadt im Meteoritenkrater des Nördlinger Ries im Landkreis Donau-Ries, gehört durch seine Lage zum Geopark Ries, Ferienland Donau-Ries und zum Naturpark Altmühltal. Als anerkannter Erholungsort mit historischen Altstadtkern, Einrichtungen für Jung und Alt und lebendigen Veranstaltungen ist die Stadt seit Jahrzehnten geschätzt. Wemding ist Fuchsienstadt, da im Geburtshaus am Marktplatz der Namensgeber der Fuchsie, Leonhart Fuchs geboren ist und Wallfahrtsstadt durch die bekannte Wallfahrtsbasilika Maria Brünnlein. Jedes Jahr besuchen ca. 150.000-200.000 Pilger das Gotteshaus.

09.00 Uhr

Besucher an der Tourist-Info

Start an der Tourist-Information

Angekommen in der Fuchsien- und Wallfahrtsstadt treffen wir uns vor der Tourist-Information. Diese liegt im Zentrum der Altstadt (Mangoldstraße 5), 5 Gehminuten entfernt vom Großparkplatz Johannisweiher. Vor der Tourist-Info steht der Mangoldbrunnen und nebenan die Stadtpfarrkirche St. Emmeram mit den „ungleichen Brüdern“ (Kirchtürme und Wahrzeichen Wemdings). Für einen ersten Überblick auf die Stadt steigen Sie auf den Südturm der Kirche. Bei gutem Wetter haben Sie einen super Ausblick auf die Altstadt mit Stadtmauer aus dem 16. Jahrhundert sowie und den berühmten Rieskrater (Buchung erforderlich!).

10.30 Uhr

Historische Stadtführung

Zurück am Mangoldbrunnen geht es weiter mit einer hist. Stadtführung durch die Altstadt. Dort lernen Sie viele Sehenswürdigkeiten der Stadt kennen: Deutschlands einzige Fuchsienpyramide (mit ca. 700 Pflanzen, Mai bis September), Geopark-Infostelle (alles Wissenswerte zur Lage in „Europas riesigem Meteoritenkrater“), hist. Marktplatz mit barocken Bürgerhäusern, Geburtshaus von Leonhart-Fuchs). Letzter Halt Folterturm. Im 15. Jhd. wurde der Turm „Pulverturm“ genannt und im 17. Jhd. „peinliche Befragungsstätte“. Geschichte wird vom Stadtführer erklärt.

12.00 Uhr

Biergarten

Mittagessen

Gastronomisch hat Wemding allerhand zu bieten! Von italienischen bis zu traditionellen gut bürgerlichen Speisen finden Sie zahlreiche Restaurants. Wählen Sie nach Lust und Laune und vergessen Sie nicht, die gut bürgerlichen saisonalen Speisen zu probieren.

13.00 Uhr

Wallfahrtsbasilika Maria Brünnlein

Besondere Sehenswürdigkeit

Gestärkt geht es nach der Mittagspause auf dem Andachtsweg entlang von Skulpturen zur Wallfahrtsbasilika Maria Brünnlein (Laufzeit: ca. 15 min). Jedes Jahr besuchen ca. 150.000-200.000 Pilger die Kirche. Sie enthält einen einzigartigen Brunnen- und Gnadenaltar mit der Muttergottesfigur. Gerne kann das „Brünnleinwasser“ getrunken werden oder als kleine Erinnerung in abgefüllten Fläschchen mit nach Hause genommen werden. Genießen Sie die Stille an einem der bedeutendsten Marienwallfahrtorte in Bayern.

16.00 Uhr

Aussicht an der Zeitpyramide

Nachmittagssnack und Stadtbummel

Zurück in der Altstadt angelangt, wartet in einem der örtlichen Cafés ein frisches Stück Kuchen oder leckerer Eisbecher auf Sie. Anschließend kann durch die Altstadt, vorbei an vielen verschiedenen Einzelhandelsgeschäften geschlendert werden. Der Stadtgraben lädt zum Entdecken ein: Rosengarten, Bücherschrank, Kneippanlage sind gern besuchte Orte. Außerhalb der Altstadt lädt auch das KunstMuseum Donau-Ries zu einem Besuch ein. Ein wichtiger Kreativ- und Schaffensort im Landkreis.

19.00 Uhr

Abendausklang

Ihr Abendessen können Sie in einem der Lokale in der Altstadt genießen, gerne auch auf dem Marktplatz bei der Veranstaltung Musik am Marktplatz. Diese findet im Sommer sonntags von 19-21 Uhr am Marktplatz statt. Traditionelle Klänge begleiten Sie in den Abend. Der perfekte Platz für den Sonnenuntergang ist die Wemdinger Platte – ein Geheimtipp unter Riesbegeisterten. Sehenswert ist dann nicht nur der Blick in den Krater, sondern auch die „Zeitpyramide“ – ein Kunstwerk, das im Jahr 3183 fertiggestellt ist.

Loading...