Kontaktperson

Jugendarbeiterin Kriegler Maren Telefon: 0173 5288580

Wir langweilen uns NICHT! – jetzt auch aus der Tüte

img_5391.jpg

Im Rahmen der Aktion „Wir langweilen uns NICHT!“ bietet die gemeindliche Jugendarbeit für die Stadt Wemding, gemeinsam mit ihren Kolleginnen der KJF Kinder- und Jugendhilfe Donauries, dieses Jahr ein Ferienangebot mit besonderen Ideen an.

An fünf Freitagen in den Sommerferien können Kinder und Jugendliche eine „Tüte“ buchen, deren Inhalt einige Überraschungen bereithält.

Tüte 1 beinhaltet den Start in die Ferien mit passenden Utensilien für die Gestaltung eines ganz individuellen Ferienerlebnisbuches. Hier findet alles Platz, was ihr in euren Ferien startet, von der Eintrittskarten über Erinnerungen an Erlebnisse und Fundstücke.

Und auch in den anderen Tüten befindet sich jeweils eine Idee für ein kreatives Projekt zu Hause. Immer mit dabei das benötigte Material, sowie Rätsel, Anregungen und Tipps für gelungene Ferien. Langeweile hat hier also keine Chance!

Gebucht werden können die Aktionstüten immer eine Woche im Voraus, bis einschließlich Dienstag, bei der Tourist Information unter 09092 969036,per Mail unter:  touristinfo@wemding.de oder direkt bei der Gemeindlichen Jugendarbeiterin Maren Kriegler, Tel.  0173 5288580 oder per Mail jugendarbeit-wemding@kjf-kjh.de.

Nähere Infos zu den Tüten und Terminen erhaltet ihr rechtzeitig bei Instagram unter jugendarbeitwemding, über das Blättle und auf der Homepage der Stadt.

Die Anzahl der Tüten ist begrenzt, sichert euch daher immer baldigst den Spaß für eine neue Ferienwoche! Viel Freude beim Werkeln und überhaupt!

Foto: Jana Niederlöhner

Monatsplan für September

Monatsplan September (179,3 KB)

Angebote KW 38

jumi-38kw.png

Angebote KW 39

Angebote KW 40

jumi-40kw.png

Schrittweise Öffnung des JuMi

Ab 10. Juli ist die Gemeindliche Jugendarbeiterin Maren Kriegler wieder im Jugendtreff JuMi in der Zechstraße 2 anzutreffen. Dienstags, mittwochs und freitags können sich Jungs und Mädels von 11 – 16 Jahren treffen und unter den zurzeit vorgegebenen Hygienebestimmungen an geplanten Aktionen teilnehmen. 

Da das JuMi momentan nur für eine begrenzte Anzahl von Besuchern geöffnet ist, haben wir uns entschlossen, das JuMi an den Nachmittagen in 2 Zeitblöcken zu öffnen. Zwischen den Öffnungszeiten desinfizieren und lüften wir für euch.

  • Die Erste Öffnungszeit am Dienstag/Mittwoch 13.30-15.00 Uhr,
  • die zweite von 15.30-17.00 Uhr und am Freitag von 13.30-15.30 Uhr und 16.00-18.00 Uhr.

Als Eintrittskarte hängen vor dem Eingangsbereich Smileys aus. Besucher können sich je einen Smiley nehmen. Sind die Smileys aus, ist das JuMi bereits belegt. Ihr habt dann die Möglichkeit euch einen Smiley für die zweite Öffnungszeit zu sichern und einfach später nochmals kommen. Hiermit stellen wir sicher, dass die vorgesehene Besucherzahl nicht überschritten wird und ihr trotz allem die Möglichkeit habt, euch mit euren Freunden zu treffen und an den Aktionen im JuMi teilzunehmen.  

Nähere Infos findet ihr ab Anfang Juli auf Instagram und unter 0173/5288580 sowie im Amtsbote.

Aktuelle News und Aktivitäten gibt es auch regelmäßig auf Instagram

"Jugend Mittendrin" (JuMi) - Treffpunkt für Euch!

just-listed-3.png
Maren Kriegler

Gemeindliche Jugendarbeit startet in Wemding

Bürgermeister Dr. Martin Drexler begrüßte im Oktober 2019 Frau Maren Kriegler, die neue Jugendarbeiterin in Wemding. Die Beschäftigung von Frau Kriegler erfolgt in Kooperation mit der Kinder- und Jugendhilfe Donau-Ries (KJF) unter maßgeblicher Förderung durch den Landkreis Donau-Ries. "Eine gut entwickelte und aktive Kinder-, Jugend- und Familienpolitik ist ein wichtiger Faktor für eine zukunftsfähige Stadt", betont Bürgermeister Dr. Drexler.

Die Gemeindliche Jugendarbeit stellt ein Angebot für alle jungen Menschen mit Altersschwerpunkt zwischen 12 und 21 Jahren dar. Es sollen auch die Jugendlichen angesprochen werden, die durch andere Einrichtungen der Jugendarbeit bisher nicht erreicht werden können. Grundlegende Ziele werden u. a. sein:

  • Entwicklung und Durchführung eines bedarfsgerechten Freizeitprogramms
  • Förderung der Beteiligung junger Menschen an kommunalen Planungen
  • Unterstützung und Begleitung von Projektideen junger Menschen
  • Aufsuchende Jugendarbeit im Stadtgebiet an öffentlichen Treffpunkten
  • Vermittlung einzelfallabhängiger, weiterführender Hilfen
  • Vernetzung und Kooperation mit anderen Institutionen (z. B. mit Vertretern von Stadt und Vereinen, etc.)
Loading...