Skulpturenweg 3 - Von der Wallfahrt bis zur Hexenstube

Skulpturenweg Wallfahrt, Kunstmuseum, Galgenberg

Statue Leonhart-Fuchs-Volksschule

Der dritte und letzte Teil des Skulpurenweges ist der weitläufigste der drei Teile. Er führt aus der Altstadt heraus und über die Schule zur überregional bekannten Wallfahrtskirche. Von dort führt der Weg über die Bahnhofstraße zum KunstMuseum Donau-Ries. Nach einem kurzen Schlenker in Richtung Altstadt besteht die Möglichkeit den Weg vorzeitig zu beenden, für diejenigen, die das nicht tun, führt der Skulpturenweg noch zu einem letzten Punkt auf dem Galgenberg zur Gedenkstätte der Hexenprozesse.

Auf diesem Weg folgen Sie Werken von Ernst Steinacker und Johannes Engelhardt.

Begleitend zu diesem Weg empfehlen wir Ihnen die Broschüre "Kunststadt Wemding Skulpturenwege" mit Erklärungen und Bildern begleitend zu den Werken. Zu erwerben ist der Skulpturenführer in der Tourist-Information in der Mangoldstraße 5.

Beschreibung des Wegverlaufes

Grundschule
  • Marktplatz
  • Weißenbachstraße
  • Saumarkt (Ferkel)
  • Häutbachgasse bei Spitalkirche (Winpurc Gedenktafel)
  • über Ludwigsgraben zur ehem. Grundschule (Eisbär)
  • Oettinger Straße 16 Schulzentrum (Flötenspieler) 
  • links davon (Sonnenrad)
  • Oettinger Straße (Große Knospe)

Pilgerweg zur Wallfahrtsbasilika Maria Brünnlein:

  • Andachtsstein (Wurzel Jesse)
  • Andachtsstein (Die Himmelspforte)
  • Andachtsstein (Königin des Friedens)
  • Andachtsstein (Königin des Rosenkranzes)
  • Andachtsstein (Geheimnisvolle Rose)
  • Wallfahrtskirche (Gnadenaltar)
  • durch Siedlung "Scheibe" zur Bahnhofstraße (Berühmte Wemdinger Söhne)
  • Jahnstraße 1 KunstMuseum Donau-Ries (Mann und Frau)
  • Jahnstraße 1 KunstMuseum Donau-Ries (weitere Skulpturen)
  • Graben beim Rosengarten (Stele)
  • Bahnhofstraße 3 (St. Emmeram)
  • Am Galgenberg (Gedenkkreuz Hexenprozesse)
Wallfahrtsbasilika im AbendlichtHexenstubeHexenstube

Kurz-Info

Gesamtlänge: 6 km

Gehzeit ca.: 2 Stunden

Charakter
  • Wanderweg, teilweise auch auf naturnahen, pfadigen Wegstrecken, mit Steigungen, aber mit gutem Schuhwerk problemlos zu begehen.
Fahrbahndecke
  • gute Fahrbahndecke (Asphalt und gute wassergebundene Fahrbahnoberflächen)
  • zum Teil Wirtschafts- und Forstwege mit teilweise grober Fahrbahndecke bzw. Wiesenwegen
Loading...