Städtebauförderung

Mittwoch, 17. Oktober 2018

Mit Pressemitteilung hat Frau Bauministerin Aigner das Städtebauförderprogramm „Leben findet Innenstadt – Aktive Zentren 2018“ bekanntgegeben:

„Stadt- und Ortskerne von Kommunen erleben derzeit einen starken Wandel. In vielen Kommunen Bayerns gibt es Funktionsverluste oder Gebäudeleerstand. Wer sich nachhaltig für eine Instandsetzung der Zentren einsetzt, erhält von Bund und Freistaat finanzielle Unterstützung. „In diesem Jahr können wir dank der Bund-Länder-Städtebauförderung 18 Gemeinden in Schwaben mit rund 3,9 Millionen Euro von Bund und Freistaat unterstützen. Zusammen mit den Mitteln der Kommunen stehen damit rund 6,5 Millionen Euro zur Verfügung“, teilte Bayerns Bauministerin Ilse Aigner mit.

Dank der Städtebauförderungsmittel kann dieses Jahr beispielsweise die Stadt Aichach auf der Grundlage eines städtebaulichen Wettbewerbs mit der Neugestaltung der Straßenräume in der Oberen Vorstadt starten. Dies ist ein wichtiger Beitrag zur Aufwertung der Innenstadt im Vorfeld der Bayerischen Landesausstellung 2020. Die Stadt Füssen wird für die künftige Mobilitätsdrehscheibe am Bahnhof und den angrenzenden von Freyberg-Park einen städtebaulichen Wettbewerb ausloben. Außerdem setzt die Stadt Wemding die barrierefreie Umgestaltung innerstädtischer Straßen zur Stärkung des Einzelhandels- und Wohnstandorts fort.“

Loading...