Stadt Wemding drückt "Play"

stadt-wemding-drueckt-play.jpg

Donnerstag, 15. September 2016

Zu Folterturm, Mangoldbrunnen und Altstadtmodell sind nun Videoclips verfügbar

In den vergangenen Wochen wurde in Wemding an Videoguides zu markanten Sehenswürdigkeiten entlang des Denkmalrundgangs in der Altstadt gearbeitet. Bürgermeister Dr. Martin Drexler, Kulturreferent Josef Barta und Tourismusleiterin Judith Strohhofer gaben kürzlich das Startsignal "PLAY" für die Aussspielung der Clips auf www.wemding.de und auf dem städtischen Youtube-Kanal.

Ausgewählt wurden bei den neuen Videos zwei Sehenswürdigkeiten, die eigentlich nur im Rahmen einer Stadtführung zugänglich sind: der Folterturm und das Altstadtmodell im Haus des Gastes. Ein dritter Clip wurde am Mangoldbrunnen gedreht. An diesem Kunstwerk von Ernst Steinacker wird Besuchern Wemdings die Geschichte der Stadt anhand einzelner Stationen erklärt.

Die Videoclips ergänzen den Virtuellen Denkmalrundgang. Der Denkmalrundgang ist erkennbar an neuen grünen Schildern mit QR-Codes entlang verschiedener Sehenswürdigkeiten in der Altstadt. Beim Scan des Codes werden Gäste direkt auf die Homepage der Stadt geleitet, wo die passenden Hintergrundinformationen und seit neuestem auch die drei Videoguides zu jeder Sehenswürdigkeit abgerufen werden können.

Die Links zu den Videos lauten wie folgt:

Vielen Dank an alle Beteiligten für die gemeinsame Umsetzung der Videoguides!

Ihr Bügermeister Dr. Martin Drexler

Loading...