„Kreative Konzertreise“: Von Wemding in die ganze Welt

Kreative Konzertreise

Mittwoch, 16. Oktober 2019

Männer- und Frauenchor musizieren gemeinsam im KunstMuseum Donau-Ries

Die Chorgemeinschaft Hans-Joachim Schlaud ist ein Zusammenschluss von drei Männerchören aus dem Rhein-Main-Gebiet. Eine Abordnung der reiselustigen Sänger gastierte bei ihrer diesjährigen Chorreise ins Altmühltal erstmals in Wemding  und musizierte dort gemeinsam mit Wemdings Frauenchor Donna Canta.

Ein Highlight der dreitägigen Reise der Sängervereinigung Heidesheim, der Harmonie Delkenheim und des MGV Sängerbund Bermbach war am vergangenen Freitag das Konzert mit Donna Canta. Im KunstMuseum Donau-Ries entführten die begabten Sängerinnen und Sänger den voll besetzten Saal auf einer „Kreativen Konzerreise“  über den ganzen Globus. Veranstalter des Abends war das Kulturreferat der Stadt Wemding um Kulturreferent Josef Barta. Der Saal war bis zum letzten Platz belegt, als im ersten Teil der Männerchor mit „Conquest of Paradise“, „You race me up“, „Ich war noch niemals in New York“ und „Ich will immer wiederdieses Fieber spür’n“ begeisterte. Chorleitung aller drei Chöre ist Hans-Joachim Schlaud, unter dessen Federführung Spirituals, geistliche Lieder sowie Schlager, Filmmusik und Musical aber auch das traditionelle Volkslied musiziert werden. Die Chöre unternehmen gemeinsam Chorreisen (zuletzt u. a. nach Südtirol oder Belgien), haben verschiedene Wettbewerbe gewonnen und an Meisterchor-Veranstaltungen teilgenommen. Gefolgt wurden die Klassiker des Gastchores von den sorgfältig ausgewählten Musikstücken des Frauenchores mit hoher gesanglicher Qualität und Präsenz. Mit dazu gehörten u. a. die Stücke „Bella Ciao“, „Adiemus“, „Over the Rainbow“ oder „El Vito“. Mit Witz und Spaß verschafften die Sängerinnen um Chorleiterin Beate Klein allen Zuhörern einen Einblick in verschiedene Länder dieser Erde.

Nach Abschluss des rund zweistündigen Konzerts mit Bewirtung in den Räumlichkeiten des KunstMuseums erhielten die Musiker/innen als Dankeschön und Erinnerung an ihren Besuch im Donau-Ries einen Wemdinger „Fuchstropfen“ (Kräuterlikör gewidmet an Wemdings Sohn Leonhart Fuchs – Namensgeber der Fuchsie). Gedankt wurde auch Museumsleiterin Annette Steinacker-Holst, die die passenden Räumlichkeiten des Musikabends zur Verfügung gestellt hat.

Nach langem Beifall und „Zugabe“-Rufen des Publikums wurde gemeinsam der Schlagerklassiker „Butterfly“ angestimmt, bei dem spontan beide Chöre gemeinsam sangen. Die Musik hat damit wieder mal das getan, was sie so oft tut: Sie verbindet Fremde auf einfache Art und Weise, sorgt für wunderbare Abende und ist vielleicht der Grundstock für eine Freundschaft der beiden Chöre.

Kulturreferent der Stadt Wemding

Josef Barta

plakat-kreative-konzertreise.jpg
Loading...