Jahresrückblick 2020 der Stadt Wemding

digitalisierung-buecherei.jpg

Montag, 28. Dezember 2020

Coronagebremst – dennoch aktiv und kreativ

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Wemding und Amerbach,

natürlich haben wir uns alle dieses Jahr ganz anders vorgestellt. Auf allen Ebenen hatte man große Pläne, Vorbereitungen für die verschiedenen Veranstaltungen liefen bereits, für viele war die Vorfreude groß. Und dann kam dieses unsichtbare aber verheerende Virus, bei dem man zunächst nicht wusste, wie damit umzugehen war; aber schnell verstand man, dass uns ein radikaler Eingriff in unser alltägliches Leben bevorstand, dessen Ende nicht abzusehen war. Schnell machte sich aber auch die Einsicht breit, dass jetzt Solidarität in hohem gefordert war und es zeigte sich schnell, wie ein „Lebendiges Wemding“ anfing, sich der Not zu stellen, zu helfen, kreativ zu sein, die Solidargemeinschaft zu leben, nicht nur davon zu reden.

Das wird aus dem folgenden Bericht zur Situation in Wemding im Jahr 2020 sichtbar. Daraus sollten wir auch Energie für die Zukunft schöpfen und uns nicht entmutigen lassen. Herzlichsten Dank den vielen Bürgerinnen und Bürgern für jede Art von Hilfe, für jede Idee und für jede Aufmunterung.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich danke Ihnen persönlich und im Namen der Stadt Wemding für das gute Miteinander und für das Vertrauen, das Sie mir, dem Stadtrat und der gesamten Verwaltung zukommen lassen. Ihnen allen wünsche ich gesegnete Weihnachten mit schönen gemeinsamen Stunden im Kreise Ihrer Familie und ein gesundes neues Jahr 2021.

Ihr Bürgermeister

Dr. Martin Drexler

 

Baumaßnahmen:

Erste Erfolge zeigten sich beim Flächenmanagement, dem es gelang, 23 der 147 Baulücken bis Ende 2019 zu schließen. Eben so gelang die Fertigstellung und Übergabe der sanierten Zechstraße, sowie die Spielplatzausstattung am Birket noch im alten Jahr.

Rege Bautätigkeit entfaltete sich am Stadelmüllerweg, wo neben der Fortführung der Baumaßnahmen der Firma Hönle die Erschließung für das umfangreiche Vorhaben des „Vereines Lebenshilfe“ voranschritt. So konnte der Spatenstich am 6. März erfolgen.

Mehrere Monate zogen sich die Kanalsanierungsmaßnahmen im Urnenfeld hin, die bereits Anfang April begonnen hatten. Während die Arbeiten im Urnenfeld und der St.- Gundekar-Straße im Oktober zu Ende gingen Oktober zu Ende gingen, wurden auch in der Hubertusstraße die letzten Kabel verlegt.

In der Wohnanlage der Hospitalstiftung begann der Innenausbau und die Gestaltung der Außenanlagen. Somit waren die 12 Wohnungen ab September zu vermieten und konnten am 05.09.2020 eingeweiht werden.

Weitere Bautätigkeiten erfolgten zur Sanierung des Gehweges an der Monheimer Straße, im Rosengarten und bei der Stadtmauer am Hetzenring.

Ein neues Buswartehäuschen am Schulzentrum steht nun auch zur Verfügung und der Trimm-Dich-Pfad lädt durch neue Beschilderung zu sportlicher Aktivität ein.

Schließlich sind noch die Sanierungsmaßnahmen an Privatbauten in der Altstadt zu erwähnen, die durch die Stadt bezuschusst werden.

Gesellschaftliches Leben

Während die Wemdinger im letzten Jubiläumsjahr zeigen konnten, dass sie zu feiern verstanden, konnten sie sich im ablaufenden Jahr nur sehr selten und nur im kleinen Rahmen zum Feiern treffen und selbst das nur mit Abstand und Maske. Viel Energie und guter Wille waren nötig, um die jeweils gültigen Allgemeinverfügungen im öffentlichen wie auch im privaten Bereich umzusetzen. Bürgermeister, Stadtrat, Verwaltung, Schulen, Vereinsvorstände und Familien waren und sind gefordert, akute Notfälle zu vermeiden, Bedürftigen zu helfen und das alltägliche Leben aufrechtzuerhalten.

Maßnahmen: Hilfsangebote im Alltag, Einrichtung eines Ferienausschusses im Stadtrat, Krisenmanagement der Stadt, Einschränkung in der Verwaltung, Aufrufe zur Förderung des Einzelhandels, Schulische Konzepte für Präsenz- und Onlineunterricht, Unterstützung von Kindertagesstätten und Kindergärten, und vieles mehr.

Dass dennoch vieles weiterlaufen konnte, ist dem gemeinsamen Arbeiten der Behörden und der Bürger zu verdanken.

Der Präsentationstag der Wemdinger Vereine, die beiden großen Bälle der Faschingsgesellschaft Wemdosia und der Kolpingsfamilie gingen noch unbehelligt über die Bühne. Bald danach traten Einschränkungen zum gegenseitigen Gesundheitsschutz in Kraft.

Weitere Ereignisse 2020:

  • Die Stadt Wemding lädt zum Frühlingsempfang
  • Sonderdruck: Dr. Leo Hintermayr: „Die beiden ungleichen Türme“
  • Aktion Touristinformation: Jetzt „Wemding entdecken“
  • Waldbadenruheorte entstehen
  • Großes Theater im Taschenformat
  • Digitalisierung der Stadtbücherei
  • Marktsonntag „Markterwachen“
  • Herbstmarkt
  • Einweihung des Rettungsdienststellplatzes
  • 17.000 Frühlingsblüher für Wemding Stadtgraben
  • Adventszeit in der Altstadt
lebenshilfe-baumassnahme.jpgkanalsanierung.jpgbaumassnahme-urnenfeld.jpgurnenfeld-neu.jpghospitalwohnanlage-ludwigsgraben-08-2020_r-behringer.jpgSozialwohnungsbau Wemding monheimer-strasse.jpgsanierung-stadtmauer-rosengarten.jpgbuswartehaeuschen.jpgTrimm-Dich-Pfad Wemdinglanggasse-10_neu-4.jpgseniorenheim_theater-und-noten-kulturreferat-2.jpgNachlesebuch "Löwen, Gunst und Gulden"tag-der-vereine-18012020-5.jpgfruehlingsempfang-2020_tunflath-2.jpgpraesentation-sonderdruck_l-stenzenberger-4.jpgwaldbaden-ruheort_j-strohhofer-3.jpgtheater-im-taschenformat-2020_j-strohhofer-4.jpgbuecherei-12.jpg20201001_einweihung-rettungsdienststellplatz-wemding_credit-iris-nowak-.jpgPflanzaktion FrühlingsblüherWeihnachten in WemdingMemory für Wemdingjugendumfrage-1.jpgdigitalisierung-buecherei.jpgkreuz-kita-st-marien.jpgimg_5391.jpgFarbenfroher Herbstmarkt in Wemdingp1190764wemding-heidi-kaellner.jpgimg_9728.jpgneuer-crosstrainer-am-johannisweiher.pngafa-2020.jpgamtsbote_adventsterne_titelseite.jpg
Loading...