Jahresrückblick 2018 der Stadt Wemding

Weihnachtsmarkt 2015

Donnerstag, 20. Dezember 2018

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Wemding und Amerbach,

In der Rückschau auf das zu Ende gehende Jahr wird deutlich, dass das Leben in unserer Stadt von einem feststehenden Rhythmus geprägt ist, aber auch von vielen Ereignissen, die neue Entwicklungen einleiten und somit Zeichen für die Lebendigkeit und Zielstrebigkeit unserer Stadt und ihrer Bürgerinnen und Bürger setzen. Sie sind es, die durch ihre Ideen und ihren Einsatz unsere Stadt voranbringen und das Leben in Wemding lebenswert machen. Für allen Einsatz bedanke ich mich sehr herzlich.

Ihr Bürgermeister

Dr. Martin Drexler

Baumaßnahmen

  • Straßenbau: Nachdem im letzten Jahr die Zufahrt Monheimer Straße und die Kreuzung am Kreuztor saniert worden war, führte das Staatliche Bauamt auch in diesem Jahr wichtige Baumaßnahmen durch. Die Bahnhofstraße wurde in mehreren Bauabschnitten saniert: Ortseingang Nördlingen – Valeostraße; Harburger Straße – Gustav-Rau-Str.; Gustav-Rau-Str. – Valeostraße. Dank der guten Planung und der fachgerechten Ausführung konnten die Arbeiten in den drei Bauabschnitten im Laufe des Jahres termingerecht abgeschlossen und die Straßen für den Verkehr wieder freigegeben werden.
  • In der Verantwortung der Stadt entstand ein neuer Fuß- und Radweg zwischen dem Ludwigsgraben und der Oettinger Straße, der vor allem den Schülern der Grund- und Mittelschule mehr Sicherheit auf ihrem Schulweg bietet. Ein weiteres Projekt zur Erweiterung des Radwegenetzes – nämlich die Verbindung zwischen Wemding und Oettingen – nimmt planerisch Gestalt an.
  • Lange Zeit wurde immer wieder zur Entlastung der Bahnhofstraße eine Tangente zur Umfahrung dieses Bereiches diskutiert. Am 1. Oktober begann nun der Bau der Zubringerstraße „Kehläcker“ im westlichen Stadtgebiet, den der Staat mit ca. 60% fördert.
  • Viele kleine Baustellen im Laufe des Jahres entstanden durch die „Telekom“. Dabei handelte es sich um Maßnahmen zur Umrüstung auf Glasfaser und damit zur Beschleunigung des Datentransfers.
  • Durch Privatinitiative des E-Werkes Wennenmühle ist mit der Errichtung einer öffentlichen Ladesäule mit zwei separaten Ladepunkten am Johannisweiher die Möglichkeit geschaffen worden, E-Mobile aufzuladen und damit für die Elektromobilität wichtige Voraussetzungen zu schaffen.
  • Weitere Infrastrukturbaumaßnahmen:Die im Vorjahr begonnenen Maßnahmen am Waldsee wurden gemäß der Gesamtplanung fortgeführt und konnten in diesem Jahr in Betrieb genommen werden. Sie haben sich im praktischen Badealltag bestens bewährt und stellen für den Freizeitwert der gesamten Badeanlage eine enorme Steigerung dar, was sich auch an den Besucherzahlen ablesen lässt. Dies gilt vor allem für die Seeterrasse beim Kiosk, die sich größter Beliebtheit erfreut, ebenso für den Kinderbereich mit den neuen Spielgeräten. Dankbar angenommen wird die stufenlose Gestaltung des gesamten Laufweges, der jetzt auch für Kinderwägen und Behinderte keinerlei Hindernis mehr darstellt. Bestens genutzt wird auch das Beach-Volleyballfeld bei der unteren Liegewiese.
  • In unmittelbarer Nähe des Waldsees konnte auch der Eisplatz durch die Erneuerung der Bande wieder voll funktionstüchtig gemacht werden. Im Rahmen eines attraktiven Freizeitangebotes musste auch der Trimm-Dich-Pfad in den Wäldern südöstlich des Waldsees von witterungsbedingten Schäden befreit werden. Somit steht wieder eine wunderbare Fitnessanlage in gesunder Umgebung zum Training zur Verfügung.
  • Eine Maßnahme zum Umweltschutz stellte die Modernisierung von 100 Straßenlampen dar, die in 14 Straßenzügen ausgewechselt und durch LED-Technik ersetzt wurden. Ca. 32.000 KWh werden dadurch im Jahr eingespart.
  • Im Jubiläumsjahr 2019 werden die Kirchtürme verstärkt ins Blickfeld kommen. Hierzu wurden die Treppen zur Besteigung des Südturmes durch bauliche Maßnahmen repariert und damit gesichert. So kann jetzt die Türmerstube gefahrlos erreicht werden, die zum Festjubiläum eine neue Ausstattung und Infotafeln bekommt.
  • In Vorbereitung auf das Historische Fest laufen umfangreiche Sanierungsarbeiten an den öffentlichen Gebäuden. Exemplarisch wird der Südgiebel des Historischen Rathauses instandgesetzt. Dabei werden neben den Anstricharbeiten auch die beschädigten Zinnen erneuert. Dazu wird das schadhafte Mauerwerk abgetragen und neu aufgemauert und die Abdeckplatten neu konstruiert. Ebenfalls erhält das Gebäude der Verwaltungsgemeinschaft Wemding einen Neuanstrich. Im Friedhof war der Neubau der Treppe an der Leichenhalle dringend nötig. Eine Verschönerungsmaßnahme gab es am Amerbacher Friedhof durch die Neuanlage der Hecke entlang des Weges.

Gesellschaftliches Leben

  • Am Freitagabend, den 23. Februar 2018, lud die Stadt Wemding zum zweiten Mal zum Frühlings- bzw. Frühjahrsempfang ein. Trotz frostiger Temperaturen herrschte frühlingshafte Stimmung im Historischen Rathaus. Anwesend waren Landrat Stefan Rößle, der Stadtrat Wemding, Vereinsvorstände, Ehrengäste und Ehrenamtstätige. Nach den Begrüßungsworten von Bürgermeister Dr. Drexler, die stimmungsvoll von der Jugend- und Stadtkapelle Wemding im bayerischen Stil umrahmt wurden, beleuchtete Rektor i. R. Herr Theo Knoll mit seinem Vortrag zum Thema „100 Jahre Freistaat Bayern – 200 Jahre bayrische Verfassung“ markante Ereignisse dieser Epoche. Dabei zeigte er parallel zu den wichtigsten Ereignissen aus der bayerischen Historie auch bedeutende Stationen aus der Wemdinger Geschichte auf, die auch beim anschließenden Umtrunk Gesprächsthemen lieferten.
  • Auch in diesem Jahr zeichnete die Stadt besonders engagierte Bürgerinnen und Bürger mit der Bürgermedaille aus. Dies geschah in einer eigenen kleinen Feier für Frau Lieselotte Hopf (Nördlingen) für ihre finanzielle Unterstützung der Realschule Wemding. Beim Festakt Ende September im Rathaus würdigte Bürgermeister Dr. Martin Drexler in seinen Laudationes folgende Personen: (1.Reihe v.l.n.r.) Herr Manfred Holzhauser, Frau Claudia Langer, Frau Heidi Vogel, Frau Johanna Langer, Her Andreas Sens; (2.Reihe v.r.n.l.) Herr Wilhelm Feil, Herr Josef Meyer, Herr Albert Mayer
  • Die Märkte und das Marktplatzfest führten auch heuer wieder die Menschen am Marktplatz zusammen. Besondere Farbtupfer setzte der Gewerbeverband beim Martinimarkt 2017 durch die Herausgabe eines „Sagenbüchleins“ mit Erzählungen aus dem Bereich Wemding. Der Weihnachtsmarkt wurde bereichert mit Musik und Geschichten bei einer Reise „Mit dem Schlitten um die Welt“ im Rathaussaal.
  • Das Thema „Fuchsien“ präsentierte sich durch eine Fuchsienfibel, die Unbekanntes und Erstaunliches über die „Exotin in unseren Gärten“ zu vermelden weiß und natürlich im bekannt großen Rahmen beim Fuchsien- und Kräutermarkt am letzten Maiwochenende im Zentrum der Stadt stand.
  • Wie ein roter Faden zogen sich durch das ganze Jahr die Vorbereitungen auf das Stadtfest 2019. Überall begegnet man dem Signet „Löwen, Gunst und Gulden“, das den historischen Rahmen des Festes symbolisieren will. In der Nähstube werden seit Monaten das historische Outfit für die richtige Kleidung geschnitten und genäht. Die Vereine haben in großer Zahl ihre Zusagen zur Mitarbeit für ein gelingendes Fest abgegeben. Rohmaterialien, z.B. für den Hüttenbau, liegen bereit.
  • Die beiden Städte Monheim und Wemding möchten ihre interkommunale Zusammenarbeit weiter fortführen. In einem weiteren gemeinsamen Treffen des Ausschusses lag insbesondere das Thema Verkehr mit dem Ausbau der anliegenden B2 zwischen Augsburg und Nürnberg und der verbindenden Staatsstraße St2214 im Fokus. Wichtig ist dies für die Wirtschaft und die Bevölkerung, da unzählige Pendler und starker Lieferverkehr sich dort täglich ausmachen lassen.
  • Richtig eng – und dies bei ausgezeichneter froher Stimmung – wurde es beim Marktplatzfest nicht nur, weil die „Störzelbacher“ aufspielten, sondern auch beim Start zum 1. Wemdinger Stadtlauf, organisiert von der TSV Sparte „LG Märchenwald“. Da konnte man das enttäuschende Auftreten der Fußballnationalmannschaft beim Public Viewing zur WM leicht verdauen.
  • Zur herrlichen Abendsonne waren die Sommerkonzerte am Marktplatz wunderbare Wochenendabschlüsse. Der rege Besuch zeigte, dass diese Veranstaltungen eine gute Tradition geworden sind und auch Zuhörer von auswärts, sowie Touristen anlocken.
  • Den Abschluss des Festreigens bildete traditionell das Amerbacher Dorffest, das sich auch diesmal nicht um einen zahlreichen Besuch sorgen musste, was bei der ausgezeichneten Küche und Organisation nicht verwunderlich ist.
  • Besondere Besuche gab es auch 2018. So trug sich der parlamentarische Staatssekretär MdB Florian Pronold am 03.02.18 in das Goldene Buch der Stadt ein. Eine UNESCO-Delegation bereiste das Ries und besichtigte Stationen zum Thema „Geopark Ries“ und den Wemdinger Sagenweg. Ob daraus schließlich ein „Unesco-Geopark“ wird, entscheidet sich im Frühjahr 2019. Die Stadt Mindelheim führte eine Reise nach Wemding durch und wurde dort im Rathaus durch Bürgermeister Dr. Martin Drexler empfangen und anschließend durch die Stadt geführt.
  • Die Verwaltung der Stadt Wemding entwickelte sich durch zusätzliche Online-Angebote weiter. So finden sich jetzt im Netz ein Mängelmelder, ein Veranstaltungskalender, eine Immobilienbörse; außerdem gibt es einen Audioguide für die Stadtpfarrkirche St. Emmeram und die Spitalkirche.
  • Gerne angenommen werden die kostenlosen Stadtführungen, die vom Tourismusbüro an Feiertagen, sowie an den Feriensamstagen angeboten werden.

Fotos: Alle Stadt Wemding

sanierung-monheimer-strasse-7.jpgsanierung-bahnhofstrasse.jpgba-ii-bahnhofstrasse.jpgneuer-rad--und-fussweg.jpgspatenstich-kehlaecker-1.jpge-ladestation-schoerger---johannisweiher-171117-2.jpgseeterrasse-mascia-1.jpgeisplatz-neue-bande-nov-2017.jpgtrimm-dich-parcour.jpgsanierung-rathaus.jpgaussentreppe-friedhof-nov-2017.jpgfriedhof-amerbach-02-2018.jpgfruehlingsempfang-230318-20min.jpglieselotte-hopf.jpgehrenabend-2018.jpgFuchsienpyramidelgg_fertige-musterbude-oktober-18-2.jpgLogo Löwen, Gunst und Gulden 2019interkommunaler-ausschuss-mon--wem---peter-ferber.jpgstadtlauf-2018-3.jpgunesco-170718-carolina-voelk-9.jpgah180922-freundeskreis-alt-mindelheim-im-rathaus-in-wemding.jpgkirchenfuehrer-2.jpg
Loading...