Das Programm und die Highlights von „Löwen, Gunst und Gulden“

screenshot-lggwemdingde.jpg

Donnerstag, 16. Mai 2019

Vom 29. Mai bis 2. Juni 2019 feiert Wemding mit Löwen, Gunst und Gulden über 550 Jahre bayerische Zugehörigkeit und 400 Jahre Doppeltürmigkeit der Stadtpfarrkirche. Seit Wochen und Monaten werden Vorbereitungen getroffen und gewerkelt. Rund 1.000 Ehrenamtliche werden das Jubiläum zu einem besonderen Wemdinger Fest machen, das seit 20 Jahren das erste historische Fest in der Wallfahrtsstadt ist. Ab Festauftakt am Mittwoch ist die Bevölkerung geladen mit historischen Gewändern das Treiben in der Stadt mitzugestalten.

Abwechslungsreiche Programmhighlights

Den Auftakt zum Jubiläum bildet ein Festabend in der Stadtpfarrkirche amMittwoch um 18:30 Uhr. Umrahmt von Musik und Bildern verdeutlicht Ehrenbürger der Stadt, Monsignore Herbert Lang in seinem Vortrag „Bayern und Wemding – durch ihre Geschichte 550 Jahre verbunden“ die Besonderheiten an der Beziehung zwischen Bayern und Wemding. Geladen ist hierzu die gesamte Bevölkerung.

Am Donnerstag (Christi Himmelfahrt/Vatertag) beginnt um 11 Uhr das Markttreiben und die Stände und Lager haben geöffnet. Bereits um 08:30 Uhr beginnt der Bittgang zur Wallfahrtsbasilika Maria Brünnlein. Vereine, Stadtrat, Stadtwachen, Türmer  und Musik gestalten in historischen Gewändern den Zug und Gottesdienst. Die Bevölkerung ist eingeladen sich den Fahnenabordnungen der Vereine gewandet anzuschließen.

Am „Tag der Türme“ dreht sich am Donnerstag alles um die Stadtpfarrkirche und ihre Türme. Bei Kirchenführungen mit Stadtpfarrer Gebert kann man einen seltenen Blick in die Turm-Sakristei werfen, sich das alte Uhrwerk im Kirchturm von Manfred Brenner erklären lassen oder die renovierte Stube der Türmer zu besuchen. Zum Festjubiläum wurde der Turm renoviert und mit neuen Informationstafeln und einem Aussichtspanorama neu gestaltet. Am Abend berichtet Dr. Leo Hintermayr (Diözesanhistoriker Eichstätt) ab 18:30 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Emmeram Neues und Interessantes zur Geschichte der beiden ungleichen Brüder.

Mit einem großen Sternmarsch aller Akteure, zahlreichen Musikkapellen sowie einer kirchlichen Segnung erfolgt am Freitag ab 17:30 Uhr am Marktplatz die große Eröffnung des Festwochenendes. Mit dabei sind u. a. der Spielmannszug Maschen (bei Hamburg), die Trifelsherolde Annweiler (Rheinland-Pfalz), die Musikkapellen und Abordnungen der VG-Gemeinden Otting, Wolferstadt, Huisheim sowie die Jugend- und Stadtkapelle Wemding. Die Moderation führt Prof. Dr. Joachim Grzega (VHS Donauwörth) durch. Zweites Highlight des Abends bildet die Premiere des Historienspiels „Die ungleichen Brüder“ um 20 Uhr am Parkplatzinnenhof in der Langgasse. Das Stück wurde eigens für Löwen, Gunst und Gulden geschrieben und entführt die Besucher auf eine Reise durch die Stadtgeschichte. Rund 40 Schauspielerinnen und Schauspieler proben hierzu seit Wochen.

Ein Festwochenende für Groß und Klein

Auch wenn heute keine Tore mehr öffnen geöffnet werden müssen, ziehen die Marktleute am Samstag (10 Uhr) wie damals mit ihren Waren und Tieren in einem farbenprächtigen Zug in die Stadt ein. Startpunkt ist das Amerbacher Tor, über die ehemalige Handelsstraße Wallfahrtstraße, Wolfgangstraße, Langgasse zur „Stöll“. Da früher neben den Waren zu einem Markt unbedingt Gaukler und Spielleute gehörten, ist ihnen der ganze Samstag gewidmet. Ab Mittag stehen die Kinder im Mittelpunkt und auf dem gesamten Gelände bietet sich Gelegenheit zum Mitmachen, Zuschauen oder Hören. Die verschiedensten Gaukler sorgen dann abends für Unterhaltung und bringen ihr Publikum zum Staunen. Ganz besonders der Lufttänzer: In luftiger Höhe, nur auf einem dünnen Seil balancierend, schwebt es scheinbar über den Markplatz und sorgt für nahezu magische Momente. Der Tänzert spaziert in einer Höhe von rd. 12 m um über einen der schönsten Marktplätze Schwabens. Der Künstler, der in Deutschland, Frankreich und Belgien und weltweit als Highlight bei Veranstaltungen unterwegs ist, überquert unsere gute Stube vom Rathaus bis zum Gasthof zur Sonne.

„Wemding feiert!“ heißt die Devise am Sonntag: Nach dem Festgottesdienst am Marktplatz am Morgen unterhalten in den Lagern, auf den Straßen und an den Plätzen unterhalten Tänzer, Spielleute, Sänger und Gaukler die Gäste, Handwerker zeigen ihre Kunstfertigkeit, Teller und Krüge werden gefüllt. So ähnlich könnte es gewesen sein – damals nach dem Verkauf an den Herzog von Bayern-Landshut. Am Abend folgt mit einem Großen Zapfenstreich gespielt von der Stadt- und Jugendkapelle Wemding ein weiterer Höhepunkt und gleichzeitig das Ende des Fests.

Rund 1.000 Ehrenamtliche und ein Mix an Akteuren  

Die großen Highlights sind ebenso wichtig wie die Akteure an diesen Tagen, die das Festgelände zu einem bunten Mix aus Erlebnissen machen: Gesangskünstler wie Donna Canta und Saitenzauber, Gaukler wie Barlhow der Barde und der Walking Act „Duo Ohrenfreut“ aus Berlin nehmen die Gäste mit auf eine Reise durch die Zeit. Altertümliche Zauberei mit „linkszwo3“ verzaubert Besucher, die gleichzeitig alte Handwerkkünste z. B. vom Heimatverein Mündling vorgeführt bekommen. Der Schall der Trommeln hallt dank der Wemdinger Nachwuchstrommler und der Trommlergruppe aus Nördlingen durch die Gassen. Sorgt tagsüber die Stadtwache (Schützenverein Wemding) für Sicherheit in der Stadt, so haben zu später Stunde die Nachtwächter (Reservistenkameradschaft Wemding) ein Auge auf die Besucher. Das Ende jeden Tages wird von hoch oben aus der Türmerstube verkündet. Das Trompetensignal ruft zum „Ausschankende“. Die Marktstände sind von Donnerstag bis Sonntag geöffnet und natürlich ist nicht nur für Unterhaltung, sondern auch für Speis` und Trank reichlich gesorgt.

Alle Informationen und das ausführliche Programm mit allen Zeiten unter www.lgg-wemding.de!

Eintrittsgebühren zum Fest

  • Mittwoch/Donnerstag freier Eintritt
  • Kinder bis Größe 1,40 m freier Eintritt
  • Tageskarte Freitag: Erwachsene 5 €, Kinder/Jugendliche (bis 17 Jahre) 3 €
  • Tageskarte Samstag: Erwachsene 7,50 €, Kinder/Jugendliche (bis 17 Jahre) 4 €
  • Tageskarte Sonntag: Erwachsene 7,50 €, Kinder/Jugendliche (bis 17 Jahre) 4 €
  • Wochenendband: Erwachsene 15 €, Kinder/Jugendliche (bis 17 Jahre) 8 €
  • Extragulden: Theaterstück 5 €

Kartenvorverkauf

07.04. bis 19.05.2019
Gesamtes Fest: Erwachsene 13 €
Vorverkaufsstellen: Appl & Rösch, Haushaltswaren Zech, Sparkasse Wemding, Raiffeisen-Volksbank Wemding, Rathäuser der VG-Gemeinden

Sonderaktion: Verkaufsbude am Marktplatz beim Fuchsienmarkt 18./19.05.2019

Loading...