Das digitale Rathaus - In Wemding läuft die Modernisierung der Verwaltung

p1040257_verwendetes-foto.jpg

Donnerstag, 15. Juli 2021

In Wemding läuft die Modernisierung der Verwaltung – Dies bringt Vorteile für Bürgerschaft und Mitarbeiter

Noch mehr Bürgerfreundlichkeit – das ist laut Wemdings Bürgermeister Dr. Martin Drexler einer der Hauptgründe für die laufende Digitalisierung im Rathaus von Stadt und Verwaltungsgemeinschaft (VG). Ein großer Teil der Digitalisierungsprojekte wurde inzwischen umgesetzt, die weiteren Maßnahmen laufen parallel zum Alltagsbetrieb.

Über die Homepage der Stadt und VG-Gemeinden können Behördengänge auch online vorgenommen werden, wie man am nachfolgenden Beispiel der Ausstellung einer Geburtsurkunde sieht:

Ein Klick im Bürgerserviceportal ermöglicht die direkte Beantragung der Geburtsurkunde. Nach Eingabe der persönlichen Daten und des Verwendungszwecks wird der Antrag sofort in das digitale Postfach des zuständigen Sachbearbeiters geleitet. Ausfüllhilfen unterstützen dabei den gesamten Antragsvorgang. Die Bezahlung erfolgt über eine angegebene Bankverbindung. Ein persönliches Erscheinen ist nicht notwendig, da die Urkunde auf dem Postweg direkt an den Bürger versandt wird.

Darüber hinaus kann jeder Bürger Zeit sparen und noch bequemer die angebotenen Dienste nutzen und im Bürgerservice-Portal auch ein Bürgerkonto einrichten - entweder mit dem neuen Personalausweis oder mit einem Benutzernamen und einem Passwort. Nach Einrichtung des Bürgerkontos werden die bei einer Nutzung notwendigen persönlichen Daten komfortabel aus dem Bürgerkonto übernommen.

Dieses 24-Stunden-Serviceangebot ermöglicht den Bürgern von jedem Ort und zu jeder Zeit die Dienstleistungen ihrer Stadtverwaltung zu nutzen, ohne auf Öffnungszeiten oder Terminvereinbarungen Rücksicht zu nehmen. Die Verwaltung arbeitet aktiv daran das Onlineangebot zu erweitern.

Daneben werden im Verwaltungsbetrieb Zug um Zug die Papierakten und der Schriftverkehr mit anderen Behörden umgestellt. Elektronische Aktenführung „E-Akten“ und Geschäftsprozesse „Workflows“ mit entsprechenden Schnittstellen bringen Einsparpotentiale zum Beispiel bei Papier, Druckerpatronen etc. Beim Einsatz von elektronischer Kommunikation werden umweltbelastende Transportwege eingespart und Verwaltungsprozesse verschlankt.

„Diese Beschleunigung ist eine Erleichterung für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und kommt auch den Einwohnern von Stadt und VG zugute“, betont Bürgermeister Drexler, der zudem VG-Vorsitzender ist. Dabei sei beim digitalen Übermitteln ebenfalls die nötige Rechtssicherheit gegeben. Auch wenn er am Liebsten persönliche Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern führt, so ist für Drexler zusätzlich ein Austausch auf virtuellem Weg wichtig – er informiert über Neuigkeiten etwa auf Facebook, Instagram oder YouTube. Neben seiner Bürgersprechstunde im Rathaus bietet er diese Möglichkeit zum Gespräch auch per Videokonferenz an.

Loading...