Allgemeinverfügung

wemding von oben

Donnerstag, 28. Februar 2019

Vollzug des Tiergesundheitsgesetztes – TierGesG- sowie der Verordnung zum Schutz gegen die Blauzungenkrankeit; Tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügung zur Regelung von Schutzmaßnahmen gegen die Blauzungenkrankeit im Landkreis Donau-Ries

  • Allgemeinverfügung zur Festlegung eines Sperrgebietes zum Schutz gegen die Blauzungenkrankheit

Nach amtlicher Feststellung der Blauzungenkrankheit – Serotyp 8 (Bluetongue-disease-Virus – BTV-8) in einem Betrieb im Landkreis Rems-Murr-Kreis erlässt das Landratsamt Donau-Ries als untere Behörde für Veterinärwesen folgende

Allgemeinverfügung:

  • 1. Das Gebiet des gesamten Landkreises Donau-Ries wird zum Sperrgebiet erklärt.
  • 2. Im festgelegten Sperrgebiet gilt Folgendes:
  • 2.1 Wer im Sperrgebiet empfängliche Tiere (Schafe und Rinder, Ziegen und Wildwiederkäuer (Farmwild)) hält, hat dies und den Standort der Tiere unverzüglich nach Bekanntgabe der Festsetzung nach § 5 Abs. 4 der zuständigen Behörde anzuzeigen.
  • 2.2 Ein Verbringen der Tiere, deren Sperma, Eizellen, und Embryonen ist nur unter Einhaltung der Bedingungen der Art. 7 bzw. 8 der Verordnung (EG) Nr. 1266/2007 zulässig. Näheres siehe Hinweise ab Punkt 2.
  • 3. Die sofortige Vollziehung der in Nr. 1 getroffenen Regelung wird angeordnet.
  • 4. Die Allgemeinverfügung gilt am Tag nach ihrer Veröffentlichung als bekannt gegeben.
  • 5. Für diese Allgemeinverfügung werden keine Kosten erhoben.

Die Gründe sind im Aushang der Verwaltungsgemeinschaft Wemding einzusehen.

Donauwörth, 21.02.2019

Langner

Regierungsrätin

Loading...