Allgemeinverfügung

wemding von oben

Donnerstag, 21. Februar 2019

Die Verwaltungsgemeinschaft Wemding handelnd für die Stadt Wemding erlässt gem. Art. 23 Abs. 1 LStVG (Landesstraf- und Verordnungsgesetz) zur Vermeidung von Gefahren, die anlässlich des Faschingsumzuges am 05.03.2019 entstehen könnten, folgende

  • 1. Die Allgemeinverfügung gilt für die Dauer des Faschingsumzuges am Dienstag, 05. März 2019, in der Zeit von 13:00 Uhr bis 19:00 Uhr.
  • 2. Die Anordnungen gelten für die nachfolgenden Straßen und Verkehrsflächen:
  • Polsinger Weg (Aufstellung)
  • Wallfahrtstraße
  • Wolfgangstraße
  • Langgasse
  • Nördlinger Straße
  • Weißenbachstraße
  • Rennerring
  • Häutbachgasse
  • Fischkasten
  • Marktplatz
  • Mangoldstraße
  • 3. Für die unter Tz. 2 genannten Straßen und Verkehrsflächen werden folgende Anordnungen getroffen:
  • 3. 1 Teilnehmer und Zuschauer des Faschingsumzuges haben sich so zu verhalten, dass keine andere Person gefährdet,  geschädigt oder mehr als nach den Umständen unvermeidbar behindert oder belästigt wird.
  • 3.2 Es ist verboten, Waffen oder waffenähnliche Gegenstände mit sich zu führen.
  • 3.3 Das Abbrennen und Abfeuern von pyrotechnischen Gegenständen und ähnlichen Erzeugnissen sowie die Verwendung von Schallkanonen, Böllern und ähnlichen Einrichtungen sind verboten.
  • 3.4 Das Mitführen von brennbaren Gasen und Feuerstellen (auch Grills) ist während des gesamten Faschingsumzuges nicht erlaubt.
  • 3.5 Die Verwendung von Konfettikanonen und das Werfen von Konfetti, Rußpartikeln, Styroporkügelchen, Holi-Farbpulver, Papier und Ähnlichem sind nicht gestattet.
  • 3.6 Zur Vermeidung der massiven Verschmutzungen auf der Umzugsstrecke, ist der anfallende Müll in den dafür aufgestellten Behältnissen zu entsorgen bzw. mit nach Hause zu nehmen.
  • 3.7 Fahrzeuge dürfen nur von Personen gefahren werden, die eine gültige, dem jeweiligen Kraftfahrzeug entsprechende Fahrerlaubnis besitzen und das 18. Lebensjahr bereits vollendet haben.
  • 3.8 Für die verantwortlichen Personen und Fahrzeugführer besteht ein absolutes Alkoholverbot.
  • 3.9 Neben den Fahrzeugen müssen ausreichend Begleitpersonen (mind. 4 Personen) gehen, die darauf zu achten haben, dass keine Zuschauer  - insbesondere Kinder - in den Gefahrenbereich der Fahrzeuge gelangen oder gefährdet werden. Die Begleitpersonen müssen mit einer Warnweste und der zugehörigen Wagennummer ausgestattet und als solche erkennbar sein. Die Begleitpersonen müssen bereits volljährig und in jedem Fall nüchtern sein.
  • 3.10 Das Mitführen von alkoholischen Getränken durch die Begleitpersonen ist während des Umzuges verboten.
  • 3.11 Beim Mitführen von Kindern auf Ladeflächen von Fahrzeugen muss eine zusätzliche erwachsene Aufsichtsperson vorhanden sein.
  • 3.12 An den Umzugswägen darf ein Einsteigen bzw. Aussteigen, aufgrund der damit verbundenen Unfallgefahr, nur bei völligem Stillstand des Fahrzeuges erfolgen.
  • 3.13 Das Werfen von Süßigkeiten oder Blumen von den Festwägen ist nur nach der Seite gestattet. Die Blumen oder Süßigkeiten müssen möglichst weit in die Zuschauer in Richtung Gebäudefront geworfen werden. Getränke, Speisen oder andere  Gegenstände dürfen nicht von den Wagen geworfen oder verabreicht werden.
  • 3.14 Mit Geldbuße kann belegt werden, wer den vollziehbaren Anordnungen zuwiderhandelt (Art. 23 Abs. 3 LStVG)
  • 3.15 Die sofortige Vollziehung der Ziffern 3.1 bis 3.14 dieser Verfügung wird angeordnet.
  • 3.16 Kosten werden nicht erhoben.
  • 4. Die Allgemeinverfügung kann Bekanntgabe im Ordnungsamt der Verwaltungsgemeinschaft Wemding zu den offiziellen Öffnungszeiten eingesehen werden.

Die Gründe sind am Aushang der Verwaltungsgemeinschaft Wemding einzusehen.

Wemding, 19.02.2019

für die Stadt Wemding

Verwaltungsgemeinschaft Wemding

Loading...