Das Storchenleben in Wemding

Nachdem im Jahr 2015 das Gestell für ein Storchennest auf dem Dach des Wemdinger Rathauses montiert wurde, nisteten sich im darauffolgenden Jahr im März zwei Störche dort ein. Die Wemdinger Störche werden nun beobachtet und die daraus resultierenden Informationen hier, auf der Homepage der Stadt Wemding, immer auf den neusten Stand gebracht.

Storchennest am Wemdinger Rathaus

März: Das Storchennest wird wieder bewohnt

Die Stadt Wemding freut sich über den ersten Besuch eines Storchenpärchens in diesem Jahr. Im April letzten Jahres wurde das Storchennest am Historischen Rathaus angebracht. Wie auf Bildern von den diesjährigen Nestbewohnern zu erkennen ist, wurde das Storchenmännchen laut seiner Registriernummer im Jahr 2014 in Ertingen/Südwürttemberg beringt und hat somit nach Wemding einen Weg von mindestens 178 km zurückgelegt.

Storchennest

Mai: Storchennachwuchs auf dem Rathaus

Das Storchenpärchen auf dem historischen Rathaus hat in den letzten Wochen rastlos sein Nest auf dem Rathaus bei Regen, Sonne und Wind gehegt und gepflegt. Nach fleißigem Herrichten und einer etwa vierwöchigen Brutzeit der Eier ist nun der erste Storchennachwuchs hoch oben über den Dächern der Stadt geschlüpft. Vier Küken hat das junge Storchenpärchen nun großzuziehen . Noch sind sie grau, gleich hässlicher Entlein. In ein paar Wochen werden sich auch diese kleinen hungrigen Racker in strahlende Glücksbringer verwandelt haben.

Wemding kann sich wieder eine Storchenstadt nennen, was sicher Glück für die Stadt und seine Bürger mit sich bringt.

p1030074wemdingheidi-kaellner.jpg

Mai: Storchennachwuchs wächst und gedeiht

Drei der vier Storchenjungen auf dem historischen Rathaus haben es geschafft sich im Nest zu behaupten. Die drei Küken haben ihr Gefieder inzwischen gegen ein weißes Kleid getauscht und wagen schon manchmal den Blick aus dem Storchennest herunter auf den historischen Marktplatz.

Storchennest am 28.05.2016

Juni: Erste Flugversuche der Jungstörche

Die drei Wemdinger Jungstörche haben ihr Federkleid in ein schwarz-weißes Gefieder getauscht und immer wieder sind die Jungtiere bei Flugstunden mit ihren Eltern zu beobachten. Fleißig flattern die Vögel auf dem Dach des Rathauses. Es bleibt abzuwarten, wann sie ihren ersten richtigen Flug starten.

p1080415wemdingheidi-kaellner.jpg

Juli: Aktuelles aus dem Wemdinger Storchennest

70 Tage sind sie jung, die drei Jungstörche auf dem Rathausdach in Wemding. Richtig erwachsen sehen sie aus. Das Gefieder wird stolz in der Sonne ausgebreitet, gepflegt und getrocknet. Fleißig drehen sie ihre Kreise über der Dächerlandschaft von Wemding, um dann wieder heimzukehren und das gelieferte Essen auf Flügeln von den Eltern bequem im Nest zu verschlingen.

Die Wemdinger Jungstörche sind inzwischen flügge. Der Weg zur nächsten Futterwiese trauen sie sich doch noch nicht so richtig zu. Nur langsam, nur nicht hudeln, die nächsten Schönwettertage sind schon im Anmarsch - "gut Ding braucht Weile" …

Loading...