Seit sechs Jahren Urlaub in Wemding

stammgaeste-meerfraeulein-3.jpg

Mittwoch, 04. Juli 2018

Was zwei Touristen aus der Schweiz an der Fuchsienstadt so schätzen

Wemding ist bei Touristen aus nah und fern sehr beliebt. Jedes Jahr übernachten rund 50.000 Menschen in der Fuchsienstadt. So machen auch Monika und Mathias Popp Urlaub in Wemding. Die beiden kommen aus der Bodenseeregion in der Schweiz und reisen bereits seit sechs Jahren nach Wemding. „Wir fühlen uns hier sehr wohl. Ruhe und Entspannung – fort vom Alltagstrubel. Uns gefällt es, in der Stadt zu sein und doch nahe an der Natur“, erklären die beiden die Vorzüge ihres beliebten Reiseziels. Durch Zufall sind die Schweizer auf Wemding als Urlaubsort gestoßen. „Wir hatten einen Hotelgutschein und sind so vor sechs Jahren das erste Mal hierher gereist“, erklärt Mathias Popp. Untergebracht sind die Schweizer Urlaubsgäste im Hotel Meerfräulein. „Wir genießen die familiäre Atmosphäre bei Familie Meyer, die uns auch immer wieder Ausflugstipps für die Region auf den Weg geben“, verrät Monika Popp.

Marktplatz als Anziehungspunkt

Meistens verbringen die beiden einen Kurzurlaub von drei bis vier Tagen in der Stadt. Nach der Ankunft wird erst einmal die Stadt erkundet, natürlich ist auch ein Spaziergang um die Stadtmauer ein Muss. Der Lieblingsort von Monika und Mathias Popp ist allerdings der Marktplatz. „Gerne sitzen wir dort und folgen dem Treiben in der Stadt. Die Gastfreundlichkeit und die Stimmung in der Bevölkerung Wemdings ist toll. Auch die Natur gefällt uns hier sehr gut. Am Marktplatz haben wir schon oft die Störche in der Stadt beobachtet, wenn sie in großer Anzahl auf dem Kirchenschiff wie eine Perlenkette aufgereiht sitzen.“

Zum Kennenlernen haben die Schweizer auch schon eine öffentliche Stadtführung besucht und dabei alles rund um die Fuchsienstadt und ihre lange Historie erfahren. Langweilig wird es den beiden auch nach so langer Zeit nicht. Im Gegenteil. Sie beobachten sogar Veränderungen: „Die Altstadt wird jedes Jahr schöner. Man sieht, dass viele Eigentümer ihre Häuser renovieren. Es ist interessant mit anzusehen, wie sich die Stadt weiterentwickelt und immer wieder neue Ideen umgesetzt werden.“

Traditionell besuchen sie das Starkbierfest des Hotel Meerfräulein am Josefstag. Auch ansonsten halten sich die Touristen mit Facebook über die Vorkommnisse in der Stadt auf dem Laufenden. Für das kommende Jahr haben Sie sich schon den Termin für das Stadtjubiläum „Löwen, Gunst und Gulden 2019“ vorgemerkt. „Da werden wir auf jeden Fall mit dabei sein“, erklären Monika und Mathias Popp.

Bild: Als kleines Dankeschön haben die Gäste eine bunte Wemdingtasse erhalten und mit Sepp und Josef Meyer angestoßen.

Loading...