Alles zum Fuchsien- und Kräutermarkt 2017

fumata_magenta.jpg

Montag, 15. Mai 2017

Bereits zum 17. Mal findet am 20. und 21. Mai 2017 vor der romantischen Kulisse der historischen Altstadt der Fuchsien- und Kräutermarkt statt. Unter dem Fenster des Geburtshauses von Leonhart Fuchs entsteht zu seinen Ehren für zwei Tage ein farbenprächtiges Blütenmeer, das Blumen- und Gartenliebhaber aus nah und fern begeistert. Zahlreiche Aussteller aus ganz Deutschland bieten neben Fuchsien auch Accessoires und alles zum Thema Garten. Auch in diesem Jahr bleibt der Markt für Besucher kostenlos. Geöffnet ist der Markt an beiden Tagen von 9-18 Uhr.

Eine „Blumenbox“ als Einlagersystem

2017 haben sich die Organisatoren um Projektleiterin Helga Holzinger-Hilt einige Neuerungen ausgedacht. Das oft lästig empfundene Schleppen von schweren Blumentöpfen und Einkaufstüten hat eine Lösungen gefunden: die Blumenbox. Ein eigenes Gebäude (ehem. Gubi-Gebäude neben Tourist-Information) ist am Markt Einlagerort aller Art von Einkäufen. Mit einer Art Garderobensystem und der Ausgabe von Nummern können Pflanzen- und Gartenartikel abgegeben und am Ende des Besuchs wieder abholt werden. Durchgeführt wird das Ganze durch die Schülerfirma Füchse@work. Kosten fallen keine an – über eine kleine Spende sind die Schüler jedoch erfreut. Falls der Einkauf mal größer ausfallen sollte, gibt ein zusätzlicher Trageservice die Möglichkeit, sich Einkäufe direkt an den Parktplatz bringen zu lassen.

Neu: plastikfrei und umweltschonend

Der Natur verbunden sind nicht nur die unzähligen Aussteller mit ihren Pflanzen, Blüten und Kräutern. Für den Markt 2017 wurden alle Werbematerialien wie Flyer und Plakate auf umweltschonendem Recyclingpapier gedruckt. Von Seiten der Organisatoren gibt es gleichzeitig für alle Aussteller die Vorgabe zur Verwendung von Papiertüten. Außerdem erscheint pünktlich zum Markt eine eigene Fuchsienmarkt-Baumwolltasche, die den Markt zusätzlich plastikfrei machen soll. Stabil, umweltschonend und mit einem extra breiten Taschenboden können Einkäufe sicher untergebracht werden. Auch sind Besucher aufgerufen eigene Taschen mitzubringen, um Plastik am Markt so gering wie möglich zu halten.

Bewährte und deutschlandweit einzigartige Attraktionen

Direkt neben dem Marktplatz an der Tourist-Information steht wieder Deutschlands einzige Fuchsienpyramide. Fünf Meter hoch und an der Basis 4,5 Meter breit, ragt sie direkt unter den Türmen der Stadtpfarrkirche in den Himmel. In mühevoller Arbeit ist sie mit ca. 700 Fuchsien bepflanzt und nur die schönsten Pflanzen bekommen einen Platz auf der Pyramide. Damit sich bereits Ende Mai erste Blüten zeigen, werden sie schon früh gepflanzt und mit besonderer Sorgfalt gepflegt. So präsentiert man Fuchsien nur in Wemding. Von der Fuchsienpyramide aus kann auch der traditionelle Fuchsienrundgang durch die Altstadt begonnen werden. Während dem Spaziergang durch die Straßen von Wemding können Geschichte und Botanik unterhaltsam verbunden und ganz außergewöhnlich zu Fuß erlebt werden.

Kostenlose Parkplätze und Shuttle-Service

Damit der Besuch in Wemding von Beginn an ein gelungenes Erlebnis wird, gibt es an beiden Markttagen wieder einen Shuttle-Service von 9-18 Uhr: Im 10-Minuten-Takt verkehren Busse zwischen der Wallfahrtsbasilika und der Altstadt. Die ausgeschilderte Altstadt-Haltestelle befindet sich am Amerbacher Tor. Eigene Fahrradparkplätze und ausgewiesene Behindertenparkplätze sind im Schlosshof an der Tourist-Information ausgewiesen (E-Bike-Ladestation vorhanden). Von dort aus sind mit wenigen Schritten die Altstadt und das Marktgeschehen erreichbar.

Weitere Veranstaltungshöhepunkte am Marktwochenende

Neben dem Fuchsienmarkt ist auch sonst in der Stadt noch einiges geboten: Anlässlich des Internationalen Museumstags findet ein internationales Konzert im Kunstmuseum Donau-Ries statt: „Junge Künstler gehen auf Spurensuche“. Mitwirkende sind das Streicher-Ensembles und Schuldband der Realschule Wemding, der boy chor aus Liepaja (Lettland) und Mitglieder des Orchesters der Partnerschule aus Rom. Beginn ist 15 Uhr. Zum abendlichen Marktabschluss findet um 17 Uhr in der Wallfahrtsbasilika Maria Brünnlein das Mariensingen statt. Im Marienmonat Mai ergeht hierzu ebenfalls herzliche Einladung.

Fuchsien- und KräutermarktFuchsien- und KräutermarktFuchsien- und KräutermarktFuchsien- und KräutermarktFuchsienmarkt 2015Fuchsien- und Kräutermarkt
Loading...